06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

WetterOnline
Das Wetter für
Eckartsberga
mehr auf wetteronline.de

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

26.11.2015 Brandschutzerziehung Spatzengruppe

01.06.2015 Überraschung zum Kindertag (Kita Sterntaler)

02.05.2015 Großeinsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Eckartsberga

Am Samstag, den 02.05.15 wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr in Eckartsberga Großalarm ausgelöst. Jedoch fuhren die Kameraden weder zu einem Brand noch zu einem Verkehrsunfall. An diesem Tag galt es ein anderes Problem zu bekämpfen, die sinkenden Mitgliederzahlen. Aus diesem Grund wurde an jeden der 780 Haushalte in Eckartsberga, Lißdorf und Marienthal ein roter Kunststoffeimer mit der Aufschrift „Löscheimer“ verteilt. Darin befand sich eine Anleitung wie dieser im Brandfall zu verwenden ist, wenn die Feuerwehr aufgrund von Mitgliedermangel nicht mehr ausrücken kann. Als erstes gelte es Ruhe zu bewahren und die Feuerwehr über die Notrufnummer 112 zu kontaktieren. Danach circa 10 Minuten abwarten und hoffen, dass die Feuerwehr kommt. Stellt man dann laut Punkt 3 fest, dass keine Feuerwehr vor Ort ist, sollte der Löscheimer mit Wasser befüllt werden und das Feuer damit gelöscht werden. Ist das Feuer jedoch zu groß, soll man die Nachbarn informieren, die auch jeweils einen Eimer erhalten haben, und eine „Eimerkette“ bilden, so wie es in früheren Zeiten üblich war. 

 

Ein besonderer Dank geht an die Verbandsgemeinde an der Finne, die Stadt Eckartsberga, den Ramba Zamba Markt aus Bad Gandersheim und die Firma Phantom Enterprise aus Bad Bibra, ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. 

 

Mitglied werden    Ansprechpartner    Ramba Zamba Markt    Verbandsgemeinde An der Finne    Wochenspiegel      Mitteldeutsche Zeitung

25.03.2015  Evakuierungsübung Grundschule Eckartsberga


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga