06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

WetterOnline
Das Wetter für
Eckartsberga
mehr auf wetteronline.de

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

Lebensgefahr bei Fettbränden

Ein Großteil der Brände in den eigenen vier Wänden entstehen durch einen Fettbrand in der Küche. Dies geschieht durch Überhitzung des Fettes bis hin zur Selbstentzündung. Dabei ist es fatal, Fettbrände mit Wasser zu löschen -> Fettexplosion!

Entstehung einer Fettexplosion

Die Voraussetzung einer Fettexplosion ist brenndendes Fett, welches man mit Wasser ablöscht! Denn das Wasser, welches man auf das brennende Fett schüttet, vermischt sich mit dem Fett und wird schlagartig zu Wasserdampf. Dieser Dampf reisst Fetttröpfchen mit in die Luft, welche sich rasch entzünden - eine Stichflamme entsteht, die bis zu 10 m groß sein kann, je nach Menge des Wassers und des Fettes!

Weiterer Brandverlauf und Folgen

Eine Fettexplosion hat schwerwiegende Folgen! Nicht nur, dass diese Explosion schwere Verbrennungen im Gesicht, an Händen und an anderen Stellen am Körper hervorruft, sondern breitet sich das Feuer sehr schnell in Ihrer Wohnung aus. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Sie die unten stehenden Regeln beachten, so kann Ihnen im Normalfall nichts passieren!

 Richtiges Löschen von Fettbränden

  • schalten Sie das entsprechende Gerät oder die Herdplatte aus und ziehen Sie den Topf von der Platte
  • entziehen Sie dem Feuer die Zufuhr von Sauerstoff:
    • indem Sie den Topfdeckel auf den Topf machen
    • durch eine Löschdecke
    • durch einen speziellen Fettbrandfeuerlöscher der Brandklasse F (Beschriftung auf Feuerlöscher beachten!!

 

Vorführung einer Fettexplosion der FFW Eckartsberga


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga