06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

Bekämpfung eines Schornsteinbrandes

Die Feuerwehr bzw. der anwesende Schornsteinfeger lassen den Schornstein kontrolliert ausbrennen, wobei der Schornsteinquerschnitt durch die Stahlkugel des Schornsteinkehrgeräts durch ständiges ableinen frei gehalten wird, dass dieser nicht versottet. Das dabei herabfallende Brandgut wird dann nach und nach aus der Revisionslucke entnommen, ins freie gebracht und abgelöscht. 

Ein Schornsteinbrand darf nicht mit Wasser gelöscht werden, da sich im Inneren sofort Wasserdampf (Verhältnis 1:1700) bilden würde, der durch den schlagartigen Druckanstieg den Schornstein schwer beschädigen, möglicherweise auch explodieren lassen kann.


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga