06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

WetterOnline
Das Wetter für
Eckartsberga
mehr auf wetteronline.de

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

Verheerende Brände vor der Gründung unserer Feuerwehr

Unser idyllisch gelegenes Städtchen Eckartsberga wurde in den vergangenen Jahrhunderten mehrfach durch verheerende Brände heimgesucht! So zum Beispiel:

1450 wurde durch Kriegseinwirkung ein Großteil der Stadt Opfer der Flammen.

Im März 1562 legte eine Magd aus Eifersucht Feuer. Diesem Brand fielen 60 Häuser und 17 Personen zum Opfer. Die Magd wurde für diese Tat auf einem Scheiterhaufen außerhalb der Stadt verbrannt.

1652 brannten acht Wohnhäuser aus unbekannter Ursache nieder.

1662 brach wieder ein Großbrand aus bei dem 18 Wohnhäuser und Scheunen den Flammen zum Opfer fielen.

1681 ereignete sich eine Katastrophe, an der die Stadt lange zu Kämpfen hatte: 85 Häuser und das Rathaus wurde ein Raub der Flammen.

1691 brannten 30 Häuser im Stadtkern nieder.

1744 fiel wiederum die halbe Stadt einem Großbrand zum Opfer.

19. Oktober 1848: In der vergangenen Nacht ist die holländische Windmühle auf dem Sachsenberg, unweit der Stadt, abgebrannt. Diese Windmühle wurde wieder aufgebaut und ist heute ein Wahrzeichen, neben der Eckartsburg, von Eckartsberga.

1890 brach ein Feuer im Treff 'schen Gut aus.


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga