06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

Dräger Rettungspacksystem 3500

Funktionale System-Tasche für härteste Einsätze

 

Das Dräger RPS 3500 befindet sich in einer rundum gepolsterten und daher besonders strapazierfähigen System-Tasche. Dadurch wird sichergestellt, das die Druckluftflasche gegen mechanische Einflüsse geschützt wird. Der multifunktionale Schultertrageriemen sorgt für hohen Tragekomfort.

 

Bewährte Dräger PAS-Pneumatik

 

Die Vorteile der bewährten Dräger PSS® Systeme kommen auch bei der hier verwendeten PAS-Pneumatik des Dräger RPS 3500 zum Tragen. Sie vereinigt eine Warnpfeife und eine präzise Druckanzeige in einer besonders kompakten und robusten Ausführung. Das Dräger PSS® Y-Stück lässt den gleichzeitigen Anschluss von Lungenautomaten und Rettungshauben zu. Serienmäßig ist der besonders kompakte Druckminderer welcher direkt an die Atemluftflasche angeschlossen wird

 

Anschluss von CFK-Flaschen möglich

 

Das Dräger RPS 3500 erlaubt den Anschluss von 300 bar CFK-Flaschen mit 6,8 oder 9 l Inhalt

 

Verstärkte Bodenplatte für harte Einsatzbedingungen

 

Dank der verstärkten Bodenplatte ist die System-Tasche auch für Einsätze auf rauem Untergrund bestens geeignet

 

Leicht zu bedienende Mitteldruckkupplung

 

Die Mitteldruckkupplungen des Dräger PSS® Y-Stücks sind auch druckbelastet leicht zu bedienen. Daher lässt sich im Einsatz auch ein zweiter Anschluss leicht an- oder abkuppeln. Als Zugentlastung kann ein Karabinerhaken am Mitteldruckschlauch der Ausrüstung des verunfallten Geräteträgers befestigt werden

 

Schnelle Einsatzbereitschaft

 

Wahlweise gestattet das Dräger RPS 3500 Rescue Pack System die Verwendung der Dräger PSS® Rettungshaube mit Systemzulassung -- Dies ist hilfreich, bei verunfallten Personen die keine Vollmaske tragen.

 

Taschen für Systemkomponenten und Zubehör

 

In der Transporttasche können neben den Systemkomponenten weitere nützliche Zubehörteile verstaut werden. Das Langfach auf der Oberseite lässt sich schnell und einfach öffnen, so dass benötigtes Zubehör, wie z. B. die Rettungshaube oder ein Bergetuch schnell entnommen werden kann.

 

Quelle: Dräger     Verlastet auf dem TLF


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga