06. November 2018 um 16:52 Uhr

Person in Notlage→ Marienthal

            Einsätze 2018             

WetterOnline
Das Wetter für
Eckartsberga
mehr auf wetteronline.de

Besucherzähler

Besucher seit dem 01.10.2011

Suchtechniken beim Innenangriff

Hinweis:

Bei allen Suchtechniken sollte drauf geachtet werden, dass beim Betreten des Raumes zunächst ein kurzer Blick hinter die Tür geworfen wird. Da Menschen bei Gefahr die Flucht antreten und in Richtung der Tür rennen, wenn dies nun nicht geschafft wird brechen Sie im Bereich der Tür zusammen. Sucht man nun als letztes hinter der Tür, wäre dies ungünstig, deswegen sollte man einen kurzen Blick hinter die Tür werfen und dann mit der ausgewählten Suchtechnik beginnen.

Die Anzahl der Räume, die ein Trupp effektiv absuchen kann, ist durch die begrenzte Einsatzzeit einen Trupps unter Atemschutz und durch die Größe der Räume beschränkt.

Linke-Hand-Suche

Die Linke-Hand-Suche ist einfach erklärt: Der Trupp im Innenangriff orientiert sich mit der linken Hand an der Wand und geht so in der Wohnung vor (also im Uhrzeigersinn). Er sucht ebenfalls die Räume in der Reihenfolge in der Wohnung ab.

Rechte-Hand-Suche

Die Rechte-Hand-Suche ist die umgekehrte Variante der Linke-Hand-Suche. Der Trupp im Innenangriff orientiert sich hierbei mit der rechten Hand an der Wand und geht so in der Wohnung vor (also gegen den Uhrzeigersinn). Er sucht auch hier  die Räume in der Reihenfolge in der Wohnung ab.

Wandtechnik

Die Wandtechnik ist eine Suchtechnik für Räume und ergänzend zur Linke- bzw. Rechte-Hand-Suche. Bei der Wandtechnik wird der Raum entlang der Wand abgesucht und Hindernisse wie Tische, Schränke mit dem Arm oder z.B. dem Stiel der Feuerwehraxt abgetastet ob sich in dem Bereich Personen befinden, dabei sollte man unbedingt auch unter Betten, Tischen und in Schränken suchen, da sich Kinder gerne verstecken. Bei Abtasten mit der Feuerwehraxt oder einem anderen Hilfsmittel ist zu beachten, dass man nicht mit scharfen Kanten, Spitzen oder ähnlichem die Bereiche absucht aufgrund der Verletzungsgefahr für die vermisste Person.

Tauchertechnik

Die Tauchertechnik ist eine andere Suchtechnik für Räume und eignet sich besonders für größere Räume. Bei der Tauchtechnik sucht der Truppmann (TM) den Raum nach und nach ab und wird dabei vom Truppführer (TF) mit einer Leine geführt. Es kann aber auch der TF absuchen und der TM führen. Der Trupp bewegt sich beim Betreten des Raumes mittels Linke- bzw. Rechte-Hand-Suche in eine Ecke des Raumes und beginnt dann mit dem Absuchen des Raumes. Der Truppmann bewegt sich dabei in immer größer werdenden Radien und wird dabei durch die Leine vom Truppführer geführt. 

Baumtechnik

Die Baumtechnik ist eine Suchtechnik die für große Räume oder Säle geeignet.Der Stamm (hier als Führungsleine gekennzeichnet) kann aus einer Leine oder einem Schlauch bestehen. Die Äste gehen von dem Stamm ab, dort wird dann die Wand- oder Tauchertechnik zum Suchen angewandt.

Quelle: Innenangriff 


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Stadt Eckartsberga